Männerhaut

Heutzutage kümmern sich auch Männer intensiv um ihre Körperpflege und dabei vor allem um die Gesichtspflege. Da Männerhaut in einigen wesentlichen Punkten sich von Frauenhaut unterscheidet, haben die Kosmetikhersteller spezielle Hautpflege für Männer entwickelt. Wir wollen Dir hier zeigen, wie sich die Haut von Männern von der von Frauen unterscheidet, welche Haupttypen und welche Probleme es bei Männern gibt und wie die richtige Hautpflege aussieht.

Wie unterscheidet sich Männerhaut von Frauenhaut?

Bei Babys und Kindern ist der Unterschied noch nicht bemerkbar, aber ab der Pubertät tritt der Unterschied zwischen Männerhaut und Frauenhaut deutlich hervor. Die Frauenhaut altert schneller als die der Männer, obwohl Frauen oftmals deutlich gesünder leben als Männer. Vor allem die unterschiedlichen Hormone sind für diese Unterschiede verantwortlich.

Feuchtigkeitsverlust bei Männern und Frauen

Frauenhaut verliert mehr Feuchtigkeit als Männerhaut. Bis zu einem Alter von 40 Jahren enthält die Männerhaut deutlich mehr Feuchtigkeit. Der Feuchtigkeitsverlust bei Frauen verlangsamt sich erst mit den hormonellen Umstellungen in den Wechseljahren. Im Alter nimmt der Gehalt an Feuchtigkeit bei der Männerhaut allerdings stärker wieder ab. Männer altern also erst später als Frauen. Aber wenn die Alterung einsetzt, schreitet sie schneller und stärker voran.

Talgproduktion bei Männer- und Frauenhaut

Die Geschlechtshormone – Östrogene bei Frauen und Androgene bei den Männern – regeln die Aktivität der Talgdrüsen. Der fetthaltige Talg sorgt für die Geschmeidigkeit der obersten Hautschicht und schützt den Körper vor Krankheitserregern und Umwelteinflüssen. Während Androgene die Produktion von Talg begünstigen, hemmen Östrogene sie. Die Männerhaut ist daher großporiger, fetter und im Gesicht oft unreiner. Sie hat wegen der höheren Talg- und Schweißproduktion einen niedrigeren pH-Wert. Der Talggehalt der Männerhaut bleibt auch im Alter gleich oder nimmt sogar noch zu. Die Frauenhaut hingegen produziert ab 40 Jahren immer weniger Talg und zeigt aufgrund dessen eine frühere Faltenbildung.

Kollagenfasern für Stabilität und Elastizität

Junge Frauen haben größere Fettspeicher unter der Haut als Männer, die jedoch mit der Zeit immer mehr abnehmen. Männerhaut hingegen enthält mehr Kollagen (das hautstraffende Eiweiß), wodurch sie etwa 0,2 mm dicker ist als die Frauenhaut. Folglich fühlt sich die weibliche Haut nicht nur wegen der fehlenden Bartstoppeln weicher und zarter an. Die Kollagenfasern, die die Haut elastisch machen wie Gummibänder, verlaufen bei Frauen parallel und bei Männern wie ein Netz, was deren Hautbild dann mehr Spannkraft und Stabilität verleiht. Aufgrund der einfachen Struktur der Kollagenfasern und durch einen vermehrten Abbau des Kollagens in den Wechseljahren, wird die Frauenhaut dünner und schneller schlaff als die der Männer.

Typische Anzeichen für Frauenhaut sind:

  • Die Haut ist dünner und trockener.
  • Sie produziert weniger Talg und schwitzt auch weniger.
  • Frauenhaut verliert mehr Feuchtigkeit.
  • Frauenhaut neigt früher zur Faltenbildung.
  • Ihre Kollagenfasern sind parallel angeordnet.
  • Das Bindegewebe erschlafft schneller.
  • Unter der Haut befinden sich größere Fettspeicher.

Typische Anzeichen für Männerhaut sind:

  • Männerhaut ist dicker und produziert mehr Talg.
  • Männer schwitzen mehr.
  • Ihre Haut verliert weniger Feuchtigkeit.
  • Sie ist fettiger.
  • Die Faltenbildung setzt später ein, ist dann aber intensiver.
  • Die Kollagenfasern sind wie ein Gitter angeordnet.
  • Das Bindegewebe ist stabiler.
  • Es befinden sich geringere Fettspeicher unter der Haut.


Welche Typen von Männerhaut gibt es und wie erkennst Du Deinen Hauttyp?

Um die richtige Hautpflege auswählen zu können, solltest Du Deinen Hauttyp kennen. Die unterschiedliche Talgproduktion, die vor allem von den Hormonen hervorgerufen wird, ist dafür ausschlaggebend. Bei Männern gibt es die folgenden Hauttypen:

Normale Haut

Die normale Hautstruktur zeichnet sich durch eine gleichmäßige und ausgeglichene Produktion von Talg aus und der natürliche Feuchtigkeitshaushalt ist in Balance. Normale Haut sieht glatt und geschmeidig aus. Mit zunehmendem Alter entwickelt sich eine Tendenz zur Hauttrockenheit.

Trockene Haut

Die Produktion von Talg ist bei trockener Haut geringer und bindet aufgrund dessen weniger Feuchtigkeit. Die Haut sieht rau und spröde aus und ist empfindlich. Bei trockener Haut setzt die Faltenbildung eher ein und sie erfordert folglich eine spezielle Hautpflege.

Fettige Haut

Bei fettiger Haut produzieren die Talgdrüsen zu viel Fett und es bildet sich ein Fettfilm auf der Haut, der die Mehrzahl der Poren verstopft. Dieser Hauttyp hat typische ölig glänzende Stellen, ist oft unrein und neigt zu Pickeln. Fettige und unreine Haut erfordert vor allem im Gesicht ebenfalls eine spezielle Hautpflege.

Empfindliche Haut

Empfindliche Haut reagiert besonders sensitiv auf Umweltbelastungen, die sie reizen und allergische Reaktionen hervorrufen können. Sie kann auch auf bestimmte Inhaltsstoffe von Hautpflegemitteln allergisch reagieren.

Mischhaut

Mischhaut vereint trockene, fettige und normale Hautstellen. Vor allem die sogenannte T-Zone, nämlich Stirn, Nase und Kinn, weist eine hohe Dichte an Talgdrüsen auf. Die Fettproduktion ist an diesen Stellen stärker und es besteht die Gefahr von Pickeln. Die Bereiche um die Augen, an den Schläfen, um die Stirn und den Wangen sind bei Mischhaut eher trocken. Alle diese Hautpartien erfordern unterschiedliche Hautpflege.

Häufige Probleme bei Männerhaut

Früher benutzten die Männer für ihre Gesichtspflege hauptsächlich Wasser und Seife. Heute jedoch verwendet schon die Hälfte der Männer eine Gesichtspflege. Bis zum 30. Lebensjahr ist die Männerhaut deutlich straffer als die Frauenhaut. Das ändert sich ab 35 Jahren. Die Hautregeneration verlangsamt sich und die Elastizität des Bindegewebes lässt nach. Häufige Probleme bei Männerhaut sind:

Fettige Haut

Da Männerhaut mehr Talg produziert, neigt sie zu einem fettigen Glanz in der T-Zone. Die Verwendung von speziell für die Haut von Männern entwickelter Pflege ergibt hier Sinn. Die Gesichtspflege für Männer enthält, anders als die Produkte für Frauenhaut, oft Zinn oder Silicium, die die Talgbildung regulieren, somit den Fettglanz verhindern und unreine Haut mit Pickeln und Mitessern vorbeugen. Für unreine Haut bieten sich Gels an. Hydro-Gels enthalten kein Fett, klären und desinfizieren die Haut und versorgen sie mit Feuchtigkeit. Sie enthalten spezielle Inhaltsstoffe, die antibakteriell und talg-regulierend wirken. Diese Substanzen hemmen das Wachstum von Bakterien, die Hautreizungen hervorrufen, und beseitigen so die Ursachen von Entzündungen und unreiner Haut.

Trockene Haut

Vor allem durch falsche Pflege mit stark alkoholhaltigem Rasierwasser oder durch Seife zeigt die Haut von Männern oft ein trockenes Erscheinungsbild. Sie wirkt rau und spannt. Sie braucht rückfettende Waschlotionen statt Seife, die die Haut schon beim Waschen mit Fett versorgen. Die Haut wird weicher und spannt nicht mehr. Fettreiche Creme ist ideal für die Gesichtspflege bei trockener Haut. Dabei solltest Du neutrale Produkte wählen, da die klassische Männerkosmetik kaum Fett enthält.

Hinweis: Rasierwasser können brennen, Haarbälge können sich entzünden und Barthaare können in die Haut einwachsen. Bei Hautinfektionen oder bei starker Akne solltest Du Dein Gesicht trocken rasieren. Bei der sogenannten „Rasierakne“ hingegen ist der Nassrasierer die bessere Wahl.

Dos and Don’ts bei Männerhaut

Auch bei der Pflege der an sich weniger empfindlichen Männerhaut gibt es einige Dinge, die besonders gut für die Haut sind und einige, die weniger gut sind. Wir wollen Dir hier einige Dos und einige Don’ts vorstellen:

Dos

  • Zur Regeneration Deiner Haut benötigst Du ausreichend Schlaf.
  • Durch Schwitzen bei Sport und in der Sauna kommt Dein Hautstoffwechsel in Gang und die Poren werden rein.
  • Halte Dich oft im Freien auf, damit Deine Haut durchatmen kann. Vermeide allerdings die direkte Sonne.
  • Nimm viel Flüssigkeit, am besten in Form von Wasser, Saftschorle oder Früchte- und Kräutertees zu Dir. Die Flüssigkeit hilft beim Abtransport der Abfallstoffe aus dem Körper.
  • Achte auf Deine Hygiene. Wechsele mindestens einmal in der Woche das Handtuch, wische den Telefonhörer öfter einmal ab und beziehe Dein Bett regelmäßig neu.

Dont's

  • Vermeide Sonnenbaden, denn UV-Licht hat keine positiven Auswirkungen auf Deine Haut. Dusche Dich nach dem Baden im Meer gründlich ab, denn Meerwasser hat eine austrocknende und schälende Wirkung.
  • Nikotin, ganz gleich, ob es durch Rauchen oder durch Passivrauchen in den Körper gelangt, zieht die Blutgefäße der Haut zusammen. Die Durchblutung wird gestört und es können Entzündungen, also Pickel, entstehen.
  • Drücke Pickel niemals vorzeitig aus. Durch Picken Ausquetschen entstehen Narben und die Bakterien können in den Blutkreislauf gelangen. Wenn Du schlimme Pickel oder Akne hast, lass Dein Gesicht lieber kosmetisch behandeln.

8 Pflegetipps für Männerhaut

Wir möchten Dir hier 8 Pflegetipps für Männerhaut vorstellen:

1. Sonnenschutz für Männer

Auch bei Männern besteht ein wichtiger Teil der Hautpflege aus dem Schutz vor der Sonne. Ein Sonnenbrand schmerzt nicht nur, sondern unterstützt auch die vorzeitige Hautalterung. Wann immer Du Dich draußen aufhältst, solltet Du einen Sonnenschutz mit einem hohen Schutzfaktor anwenden, ganz gleich, ob Du einer Arbeit im Freien oder Deinen Hobbys nachgehst.

2. Gesichtspflege für Männer

Beginne den Tag mit einer gründlichen Reinigung Deines Gesichts, um Schmutz und Schweiß zu entfernen. Hier eignet sich ein Waschgel. Reinige Dein Gesicht nochmals, bevor Du schlafen gehst. Abgestorbene Hautschuppen und anderer Schmutz, der die Poren blockiert, entfernst Du am besten mit einem Gesichtswasser für Männer. Es öffnet die Poren und ermöglicht eine bessere Rasur. Auch ein wöchentliches Peeling befreit die Haut von überschüssigem Fett und Schmutz.

3. Bartrasur

Befeuchte Dein Gesicht vor dem Rasieren mit warmem Wasser. So entfaltet das Rasiergel oder der Rasierschaum besser seine Wirkung und Deine Haut und die Barthaare sind weicher. Massiere das Rasiergel gut ein, um die Durchblutung der Haut anzuregen. Verwende niemals eine stumpfe Klinge. Rasiere Dich am besten in Richtung Deines Haarwachstums, weil das Rasieren in die entgegengesetzte oder in beide Richtungen die Haut irritiert. Versorge Deine Haut nach der Rasur mit ausreichend Feuchtigkeit. Wir können Dir dafür das HYALURONSERUM von Jolie auf naturel empfehlen. 

4. Körperpflege

Nicht nur Dein Gesicht soll gepflegt aussehen. Achte darauf, dass Dein ganzer Körper nicht austrocknet. Hier solltest Du vor allem auf die Füße, die Ellbogen, Arme und Hände achten.

5. Duschen und Baden

Zu häufiges und vor allem zu heißes Duschen und Baden trocknet die Haut aus. Bade nicht länger als 15 Minuten. Idealerweise sollte die Wassertemperatur unter 37 Grad Celsius liegen. Ein Badezusatz mit einem Badeöl macht die Haut frisch und angenehm. Bei zu trockener Haut solltest Du ein feuchtigkeitsspendendes Duschgel verwenden. Auch beim Duschen sollte das Wasser nicht zu heiß sein.

6. Gesichtspflege für ältere Männer

Junge Männer können zu jeder dem Hauttyp entsprechenden Hautpflege greifen. Ältere Männer sollten auf eine spezielle Anti-Falten-Creme setzen, die für die Bildung von mehr Kollagen sorgt. Ein hier häufig benutzter Wirkstoff ist Retinol. Im höheren Alter regeneriert die Haut immer langsamer. Nun kommen verstärkt Antioxidantien als Inhaltsstoffe zum Einsatz. Auch hier bietet Jolie au naturel eine hervorragende Pflege, nämlich die GREEN TEA ANTI-AGING PFLEGE mit Algen und Hyaluron. 

7. Hautpflege für Männer im Winter

Männer, die im Winter viel Zeit im Freien verbringen, sollten sich mit speziellen Kälteschutzcremes pflegen. In diesen ist meist auch ein Sonnenschutz enthalten, was vor allem beim Skifahren in den Bergen vorteilhaft ist. Diese Cremes verhindern das Austrocknen der Haut, denn sie haben einen hohen Fettanteil. Im Winter tritt trockene Haut öfter auf als im Sommer, weil die Luftfeuchtigkeit im Freien und auch in geheizten Räumen geringer ist. In dieser Jahreszeit solltest Du also besonders auf eine rückfettende Hautpflege achten.

8. Versorgung von innen

Es ist wichtig, ausreichend zu trinken, damit die Haut die nötige Feuchtigkeit erhält. Die Empfehlung für das tägliche Trinken liegt bei 2-3 Liter Wasser, Fruchtschorle, Kräuter- oder Früchtetees. Außerdem hilft eine gesunde und ausgewogene Ernährung, die Haut mit allen essenziellen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen.

Welche Inhaltsstoffe gehören in gute Männerpflege?

Hautärzte empfehlen für beide Geschlechter Haut ähnliche Inhaltsstoffe, die die natürliche Hautstruktur ergänzen und erneuern. Zu diesen Substanzen gehören Ceramide oder Cholesterol, die in der Hornschicht der Haut enthalten sind. Sie schützen die Haut vor dem Verlust von Feuchtigkeit und bilden die Schutzbarriere der Haut. Cholesterol ist ein essenzieller Baustoff für die Zellmembranen. Ceramide und Cholesterol unterstützen die natürliche Struktur der Haut und der Zellen.

Wegen der Unterschiede zwischen Männer- und Frauenhaut, sollte jedes der Geschlechter seine eigene speziell auf den Hauttyp abgestimmte Gesichtspflege benutzen.

Hinweis: Dennoch kannst Du die Jolie au naturel auch als Mann ohne Bedenken verwenden. Denn unsere Wirkstoffe sind zu 100 % ph-neutral und daher für beide Geschlechter geeignet. 

Eine Gesichtspflege besteht aus einer schonenden Reinigung, einem pH-Wert ausgleichendem Gesichtswasser und einer leichten Creme, einem Fluid oder einem Gel. Bei Problemen mit der Haut solltest Du die Hilfe eines Dermatologen in Anspruch nehmen.

Deine Vorteile bei Jolie au naturel

Die Naturkosmetik von Jolie au naturel ist dermatologisch getestet, frei von reizendem und synthetischem Duft und ergänzenden Farbstoffen. Sie enthält keine Inhaltsstoffe wie Silikone, Silikonderivate und auch keine gentechnisch veränderten Substanzen. In den Produkten wird außerdem weder Alkohol noch Parfüm verwendet. Daher sind Rötungen und Allergien ziemlich unwahrscheinlich.

Bei der Herstellung der Produkte von Jolie au naturel verzichten wir auf jede Form von Tierversuchen. Alle Inhaltsstoffe sind aus natürlichem Ursprung, zumeist aus kontrolliert biologischem Anbau oder einer kontrollierten Wildsammlung. Die Naturkosmetik von Jolie au naturel wid nach strengen Qualitätsstandards von Hand hergestellt und vollkommen vegan. Unsere pflanzlichen Inhaltsstoffe schenken jedem Hauttyp ein strahlendes und gesundes Aussehen, ohne die Haut zu reizen.

Bei Jolie au naturel sind Produkte der Naturkosmetik ohne Plastik eine Selbstverständlichkeit. Deshalb werden alle Seren und Cremes in wiederverwertbarem Braunglas verpackt, das Du in das Mehrwegsystem von Jolie au naturel zurückgeben kannst. Für 10 leere Originalflaschen schenkt Jolie au naturel Dir ein Produkt Deiner Wahl.

Du erhältst immer natürliche Gesichtspflege ohne Zusatzstoffe. Die Produkte bestehen aus mindestens 50 % Blütenwasser, Green Tea oder energetisiertem Wasser. Alle Produkte, die Jolie au naturel im Augenblick im Angebot hat, sind auch für Männerhaut geeignet, weil wir ph-neutralisierende Inhaltsstoffe verwenden.

So pflegst Du Männerhaut richtig

Wie Du siehst, entscheidet sich die Haut von Männern von der Haut der Frauen. Daher braucht die Männerhaut eine speziell auf sie abgestimmte Pflege. Dazu solltest Du einen Hauttyp kennen und die Pflege entsprechend auswählen. Mit den Produkten von Jolie au naturel kannst Du auch bei Männerhaut nichts falsch machen. Die rein natürlichen Wirkstoffe und ph-neutralen Öle sind für jeden Hauttyp geeignet - für Frauen und auch Männer.


28 Produkte

28 Produkte